DIGITALE LINKE
— Politik in der digitalen Welt! —
 

Digitale Linke auf der re:publica12

Kommende Woche findet in der Berliner Station mit rund 4.000 TeilnehmerInnen und jede Menge ReferentInnen die wohl größte Konfrerenz rund um Internet und Digitalisierung im deutschsprachigen Raum statt: Die re:publica.

Auch Teile unserer Redaktion werden dort auftreten.
Tobias Schulze fragt mit KollegInnen aus dem Umfeld des Aktionsbündnisses “Urheberrecht für Bildung und Wissenschaft” am 02. Mai unter dem Titel „Das entfesselte Wissen„, wie eben ein solches Urheberrecht für Bildung und Wissenschaft aussehen müsste. Jörg Braun liest mit der Literatuwissenschaftlerin Sabria David und seinem Podcast-Kollegen Max Winde Schauermärchen vor und stellt diese in Zusammenahng mit bürgerlichen Moralvorstellungen, Zensurmaßnahmen und der Lust an Gewalt.

DIE LINKE im Bundestag ist Co-Veranstalterin des Tracks re:innovate auf der re:publica: In den Vorträgen und Talks geht es um die Öffnung von Innovationsprozessen. Unser Redaktionsmitglied Petra Sitte wird dort darlegen, wie und unter welchen Voraussetzungen eine solche „Open Innovation“ bei der Demokratisierung von Entwicklungsprozessen in Technik und Gesellschaft helfen kann.

Darüber hinaus sind jede Menge ReferentInnen aus dem weiteren linken Umfeld auf der re:publica. Alle Speaker sind hier zu finden. Besonders hinweisen wollen wir auf die beiden von der LINKEN in die Bundestags-Enquetekomission „Internet und digitale Gesellschaft“ berufenen Sachverständigen:
Annette Mühlberg ist Talkgast in einem Gespräch zum Thema „Hacking the Map of Internet Governance“, Constanze Kurz wird in einem Talk von Transparency International der Frage nachgehen, ob durch Technik ermöglichte Transparenz zu mehr Integrität führt.

Kommentar abgeben