DIGITALE LINKE
— Politik in der digitalen Welt! —
 

Was wollen ARD und ZDF in der „Deutschen Content Allianz“

“Die Vielfalt an medialen Inhalten und Angeboten ist inzwischen so selbstverständlich geworden, dass im „Hype“ um Infrastrukturen und neue Technologien gelegentlich in Vergessenheit zu geraten scheint, welchen unschätzbaren Beitrag Medien in ihrer Gesamtheit für das Funktionieren unserer pluralistischen, demokratischen Gesellschaft leisten. Vor diesem Hintergrund haben sich hochrangige Vertreter der Kultur- und Kreativwirtschaft in der Deutschen Content Allianz zusammengefunden, um gemeinsam auf den Wert der Inhalte aufmerksam zu machen”, heißt es in einer Einladung zu einer Pressekonferenz am 13. April in Berlin.

Einlader sind ARD und ZDF, der VPRT, die Produzentenallianz, der Börsenverein des Deutschen Buchhandels, der Bundesverband Musikindustrie (BVMI), die GEMA sowie die Spitzenorganisation der Filmwirtschaft (SPIO).

Ein Teil der Einlader hatte schon vor fast einem Jahr zu einer Pressekonferenz geladen (wir berichteten). Allerdings zu einem anderen Thema. Anlässlich des Welttags des geistigen Eigentums hatten zum 26. April 2010 der Verband Privater Rundfunk und Telemedien (VPRT), der Bundesverband Musikindustrie (BMVI), der Verband Deutscher Drehbuchautoren (VDD), die Spitzenorganisation der Filmwirtschaft (SPIO), der Börsenverein des Deutschen Buchhandels sowie die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di unter dem Titel „Diebstahl geistigen Eigentum im Netz: 5 vor 12 für die Kreativwirtschaft“ zu einer Pressekonferenz. Mal sehen, ob es der neuen Allianz auch bzw. vor allem um Urheberrechtsfragen im Internet geht. ARD und ZDF dürfte bekannt sein, dass viele ihrer Partner Sanktionsmaßnahmen um jeden Preis im Falle von Urheberrechtsverletzungen im Internet einfordern, die auf die totale Kontrolle des Netzes

einschließlich Netz- und Zugangssperren hinauslaufen. Am 13.4. wissen wir mehr darunter, wie die Deutsche Content Allianz „auf den Wert der Inhalte aufmerksam“ machen will.

2 Kommentare zu “Was wollen ARD und ZDF in der „Deutschen Content Allianz“”

  1. […] traf sich die im April des Jahres gegründete Deutsche Content Allianz (wir berichteten) mit Kulturstaatsminister Bernd Neumann (CDU) in Berlin. Einer am gestrigen Tag herausgegebenen […]

  2. […] im April gegründeten Deutschen Content Allianz gehören neben ARD und ZDF der Privatsenderverband VPRT, der […]

 

Kommentar abgeben