DIGITALE LINKE
— Politik in der digitalen Welt! —
 

Bundeswehr widerspricht Google

Google Street View will deutsche Immobilien zeigen. Bundesinnenminister Thomas de Maiziere hat damit keine Probleme. So sagte er der Frankfurter Rundschau: „Aber bei der aktuellen Diskussion über Google Street View muss man bedenken: Eine Fassade ist etwas Öffentliches, sie ist der Straße zugewandt. Es gibt jede Menge Bücher und Veröffentlichungen über Fassaden wie etwa Reiseführer oder Bildbände. Es gibt öffentliche Berichterstattung über Plätze, Fassaden und Menschen. Ich finde: Der Blick in den Garten ist ein größeres Problem als der auf die Fassade.“ Doch nicht nur Ministerkolleginnen sehen dies anders. Einer der größten Gegner ist die Bundeswehr: Sie hat es für sehr viele ihrer Liegenschaften Widerspruch eingelegt. Für 141 Liegenschaften und Einrichtungen der Bundeswehr in 93 Orten seien entsprechende Anträge gestellt worden, sagte ein Ministeriumssprecher der FTD.

2 Kommentare zu “Bundeswehr widerspricht Google”

  1. Major Tom sagt:

    Das ist aber sehr kleinlich von der Bundeswehr. Die Amis sind da nicht so pedantisch. Siehe z.B. die Francis E. Warren Air Force Base in Wyoming: Dort sind zahlreiche Interkontinentalraketen stationiert, von denen 50 des Typs Minuteman III letztes Wochenende plötzlich für eine dreiviertel Stunde nicht mehr vom Kontrollraum des Stützpunkts aus ansprechbar waren. (Bericht hier: http://www.theatlantic.com/politics/archive/2010/10/failure-shuts-down-squadron-of-nuclear-missiles/65207/)

    Über die Satellitteneinstellung von Google Maps lässt sich die Base vollständig einsehen. Street View-Bilder gibts natürlich nicht von den nicht-öffentlichen Straßen des riesigen Arreals, dafür aber von Kapelle, Museum und Golf Platz auf der Base sowie von den Zufahrten. Auch ist das Gelände des Stützpunkt per Street View über des ihn umfahrenden Missile Drive aus einsehbar.

  2. Jerry sagt:

    …was haben die denn zu verbergen??
    wobei ich sie nicht als zu kleinlich bezeichnen würde, schließlich gehe ich davon aus, dass die Gebäude der CSI und des FBIs auch nicht zu sehen sind, oder??

 

Kommentar abgeben